Kurz, intensiv & selten

HIT: Mit High Intensity Training zum Superbody

14 Tage Sportpause: So reagiert Ihr Körper

14-Tage Sportpause: So reagiert ihr Körper!
1 Tag: Ohne Bewegung sinkt die Fettverbrennung im Körper bereits und die Fettzellen bauen sich langsam wieder auf.

Viel Arbeit und zu wenig Zeit für Ihr Sportprogramm? Dann ist das HIT-Training perfekt für Sie, denn damit bleiben Sie auch im stressigsten Alltag schlank und durchtrainiert. Was das schnelle Workout alles kann und ob es funktioniert, zeigt Ihnen "HeuteInForm".  


Die Idee:

Der neue Trend-Sport HIT (High Intensity Training) geht auf den US-Amerikaner Arthur Jones zurück, der in den 70er Jahren das Training entwickelte. Die Hauptformel des schnellen Trainings lautet "kurz, intensiv und selten". Die Durchführung des HIT-Trainings sollte nur geübten Sportlern vorbehalten sein, da sich Trainingsbeginner schlimme Zerrungen und Verletzungen zuziehen können. Auch für Leistungs- oder Teamsportler ist HIT nicht vorteilhaft, da durch das Training eine starke Ermüdung der Gelenke und Muskeln hervorgehen und zu einem Trainingsrückstand führen kann.
Die Sportart:

Das hochintensive Workout kombiniert Ausdauer- und Muskel-Training. Durch das Workout werden das Herz-Kreislauf System und die Muskulatur gleichzeitig gestärkt und die Muskeln gestrafft sowie geformt. Zu Beginn von HIT wird eine kurze Aufwärmphase von fünf bis zehn Minuten durchgeführt. Entweder auf dem Laufband, Fahrrad oder Ergometer. Diese Phase kann natürlich auch im Freien durchgeführt werden. Anschließend folgt das eigentliche Training, denn pro Muskel trainiert man einen Satz. Der Punkt dabei ist, dass man diesen Satz bis zur Muskelerschöpfung durchführt. Die Muskeln sollen ordentlich brennen und daher können nach einer kurzen Verschnaufpause weitere Wiederholung oben drauf gelegt werden. Dann geht es sofort zur nächsten Übung. Nach der HIT-Einheit sollte man noch etwa fünf bis zehn Minuten lang ein Cool Down Workout durchführen. Um Verletzungen zu vermeiden, wäre ein Trainingspartner sinnvoll, da die Gefahr besonders bei den Freihantelübungen groß ist.

Trainingspartner

Mit Hilfe eines Trainingspartner verringern Sie die Verletzungsgefahr!

Kalorienverbrauch

Durch die Ergänzung eines Herz-Kreislauftrainings können Sie mit dem HIT-Training abnehmen und Gewicht reduzieren. Zusätzlich sollten Sie aber großen Wert auf gesunde Ernährung und Regenerationsphasen legen. Für Menschen mit starkem Übergewicht ist High Intensity Training nicht zu empfehlen, da ein zu hoher Blutdruck während dem Workout eine Gefahr darstellen kann. Ein HIT Training sollte ungefähr 30 Minuten lang dauern und kann in dieser Zeit zwischen 400-600 kcal verbrennen.

Die Stärken und Schwächen finden Sie auf der nächsten Seite:
1 2

X

Login Registrieren