Vorsicht geboten!

7 Diäten, die Sie krank statt schlank machen

So profitieren auch Normalgewichtige von Diäten

So profitieren auch Normalgewichtige von Diäten

Der Frühling hat begonnen und der Sommer steht bereits vor der Tür. Beim Abspecken für die perfekte Bikini- und Badehosenfigur ist allerdings Vorsicht geboten. Viele Diäten machen krank statt schlank!


Bandwurm-Diät
Mit dieser Diät aus Mexiko kann man für 1400 Dollar schnell abspecken. In Pillenform wird ein Bandwurm zugeführt, der im Verdauungstrakt einen grossen Teil der Nährstoffe isst. Dadurch werden weniger Kalorien aufgenommen, was langfristig zu einem Gewichtsverlust führt. Diese Strategie ist aber nicht ungefährlich: Der Bandwurm löst Symptome wie starke Bauchschmerzen, Durchfall, Schwäche, Übelkeit und Appetitlosigkeit aus.

Kohlsuppen-Diät
Mit dem Diätklassiker kann man acht Kilogramm in einer Woche abnehmen. Jeden Tag Kohlsuppe zu löffeln, verlangt aber starke Nerven. Die einseitige Diät birgt die Gefahr eines Eiweißmangels, der zu einem Muskelabbau führen kann. Wer nach der Diät in alte Gewohnheiten zurückfällt, muss einen Jo-Jo-Effekt in Kauf nehmen. Die Kohlsuppen-Diät mag kurzfristig erfolgreich sein, langfristig nimmt man rasch wieder zu - meist sogar mehr als zuvor.

Ted wird geladen, bitte warten...
Blutgruppen-Diät
Anhänger der Blutgruppen-Diät erstellen Ernährungspläne nach dem Essverhalten der jeweiligen Vorfahren. So erhält ein Mensch der Blutgruppe 0 einen Ernährungsplan, der sich an dem eines Steinzeitmenschen orientiert. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) meint, dass für die behaupteten gesundheitlichen Nutzen von Blutgruppendiäten wissenschaftliche Beweise fehlen.

Werwolf-Diät
Die Wunderkur aus Hollywood soll Demi Moore und Madonna den Speck von den Hüften zaubern. An Vollmond, Neumond oder zu Beginn einer Mondphase wird mit einer Saftkur gefastet und entgiftet. Doch diese Diät ist aus ernährungswissenschaftlicher Sicht völliger Unsinn.

Fünf-Bissen-Diät
Nach Dr. med. Alwin Lewis ist fünf die perfekte Anzahl Bisse. Nach drei Tagen mit der Fünf-Bissen-Diät verspüre man keinen Hunger mehr, so Dr. Lewis. Wie Sie so den täglichen Energiebedarf decken können? Das ist absolut unmöglich - lassen Sie besser die Finger davon.

Luft-Diät
Bei der Luft-Diät soll man eine leere Gabel zum Munde führen und sich vorstellen, gerade die leckerste und kalorienreichste Mahlzeit zu genießen. Heißhungerattacken sollen damit bekämpft werden. Das kann nicht nur zu einer Essstörung und Muskelabbau führen, sondern auch zu Leptinresistenz. Leptin ist das Hormon in unserem Körper, das ein Sättigungsgefühl auslöst. Eine Resistenz kann beim Menschen extremes Übergewicht und einen verlangsamten Stoffwechsel zur Folge haben.

Baby-Nahrung-Diät
Babys haben in den wenigsten Fällen Gewichtsprobleme. Warum also nicht essen wie sie? Laut dem Guru von Gwyneth Paltrow nimmt man mit täglich zweimal Babynahrung schnell ab und entgiftet seinen Körper. Völlig missachtet wurde hier, dass Erwachsene Zähne haben, um sich von anderer als pürierter und flüssiger Nahrung zu ernähren.

X

Login Registrieren