Heißhunger adé!

7 wertvolle Tipps gegen Fressattacken

Langeweile, Müdigkeit, Stress, Beziehungsfrust oder Ärger im Job: Heißhunger-Attacken können vielerlei Gründe haben, das Ergebnis ist jedoch meist das selbe. Wer zu oft zügellos schlemmt, der hat schnell ein paar Röllchen mehr an den Problemzonen. "HeuteInForm" hat 7 wertvolle Tipps, wie Sie Fressattacken den Gar ausmachen. 
+ Jetzt FACEBOOK-FAN werden! +
Schokolade

Mit unseren Tipps bezwingen Sie die Lust auf Süßes!

Das Verlangen nach etwas Essbarem, auch bekannt als Heißhungerattacke, entsteht meist dann, wenn der Blutzuckerspiegel im Körper rapide absinkt. Auch Mineralstoffmangel kann Auslöser der unkontrollierten Essensdrangs sein.

Bei strengen Diäten, die mit einem ständigen Verzicht einher gehen, treten Fressattacken recht häufig auf. Dieser ist dann meist psychisch bedingt und führt zur Plünderung des Essensvorrates.

Wir zeigen Ihnen sieben Tricks gegen den Heißhunger! 

1.Tipp: Zähneputzen nicht vergessen
Sobald Sie spüren, dass der Heißhunger Sie wieder überkommt, sollten Sie Ihre Zahnbürste oder eine Mundspülung griffbereit haben.  Diese Produkte können helfen, da die Geschmacksknospen nach der Anwendung nur noch den frischen, minzigen Geschmack von Zahnpasta oder Mundwasser wahrnehmen.  

Die Lust auf Süßes und Fettiges wird also neutralisiert. Auch ein scharfer Kaugummi oder ein Zuckerl mit Minzgeschmack können die aufkommende Lust nach Essen kurzfristig stoppen. Zu viel Kaugummikauen kann sich jedoch auch negativ auf das Essverhalten auswirken.

Einen weiteren Tipp finden Sie auf der Seite 2
1 2 3 4 5 6 7

X

Login Registrieren