Ernährungs-Diätfallen

Diätfallen bei der Ernährung

Fast Food, Coffee Shop, Festtage und Co. - Wir verraten Ihnen die größten Diätfallen im Rahmen der Ernährung.


  • FAST FOOD: Finger weg von fettigem Fast Food! Diese Regel können Sie getrost befolgen, denn sie ist weder gesundheitsschädlich, noch unerfüllbar. Pommes, Burger und Co. sind wirklich keine gesunden kulinarischen Begleiter und sollten unbedingt von Ihrem Speiseplan verschwinden.

  • COFFEE SHOP: Im Coffee-Shop lauern einige kalorienreiche Sünden. Nicht nur der gezuckerte Latte Macchiato ist Gift für die schlanke Linie. Wir zeigen Ihnen, von welchen süßen Produkten und fetthaltigen Snacks Sie unbedingt die Finger lassen sollten.

  • FESTTAGE: Festmenüs, Weihnachtskekse und Osterkuchen - deftige und süße Kalorienbomben sind besonders zu diesen saisonalen Festzeiten ein Muss. Bevor man sich auf Schlemmer-Tour begibt, sollte man jedoch ein Auge auf die Kalorien werfen, die sich schnell in Hüftspeck verwandeln. 

  • GENUSSSUCHT: Wir denken durchschnittlich 44 Minuten pro Tag an Essen. Man denkt natürlich nicht immer zwingend an ungesunde Naschereien, aber bei genau diesen Verlockungen fällt es uns besonders schwer zu widerstehen. Genuss kann also auch schädlich für den Körper sein und die Fettdepots an Bauch, Beinen und Po fördern.

  • ESSEN AUS GEWOHNHEIT: Eine der Hauptursachen für Gewichtszunahme oder gar Übergewicht ist das Essen aus Gewohnheit. So wird das natürliche Hunger-und Sättigungsgefühl empfindlich gestört. Oft lernt man bereits im Kindesalter den Teller ganz aufzuessen, obwohl man schon satt ist. Diese und andere Gewohnheiten können später zu Gewichtsstörungen führen, die nur durch eine bewusste Beschäftigung mit den persönlichen Essgewohnheiten abzubauen sind.

  • FALLEN BEIM EINKAUFEN: Kaufen Sie viel frisches Obst und Gemüse, sowie frische Kräuter ein. Sollte es aufgrund der aktuellen Saison bestimmte Früchte oder Gemüsesorten nicht geben, dann greifen Sie auf schockgefrorene Produkte zurück. Knabbergebäck, Süßigkeiten und Fertigprodukte dürfen nicht in den Einkaufswagen! Bei der Marmelade sollten Sie auf einen hohen Fruchtanteil achten.

  • ZUBEREITUNG VON GEMÜSE: Bereiten Sie Gemüse möglichst schonend zu - hier bietet es sich an die Gemüsesorten kurz in wenig Wasser oder in Dampf zu garen, damit möglichst viele Vitamine erhalten bleiben.

  • BRATEN UND BACKEN: Braten Sie Fleisch und Fisch in beschichteten Pfannen an, um möglichst wenig Fett oder Öl verwenden zu müssen. Wenn Sie eine Fritteuse besitzen, sollten Sie diese sofort auf dem Sperrmüll entsorgen. Auch bei der Salatmarinade sollte man Öl nur ganz sparsam verwenden und das Dressing immer vorher anrühren. Fertigdressings sind ohnedies tabu! 

  • FALLEN IM RESTAURANT: Greifen Sie nicht zu Brot, Butter und Aufstrich, die am Tisch bereitgestellt werden. Als Vorspeise bietet sich ein kleiner Salat an, die Hauptspeise sollte mageres Fleisch oder fettarmen Fisch enthalten. Bei der Nachspeise sollen Sie unbedingt auf Schlagobers, Eiscreme oder Schokokuchen verzichten und stattdessen Obst oder Käse bestellen. Achtung: Auch Alkohol hat Kalorien! Trinken Sie daher lieber Wasser oder verdünnten Fruchtsaft.

X

Login Registrieren