Diät-Sünden

Selbstzweifel

Nur Mut zur Diät! Diät-Erfolge können durch kleine Sünden schnell zunichte gemacht werden. Lassen Sie sich nicht von kleinen Rückschlägen demotivieren, wir haben die besten Tipps für einen reibungslosen Diät-Ablauf! 


Zweifeln ist menschlich, Abnehmen auch. Allzuoft beginnt man eine Diät mir viel Elan, großen Zielen und toller Durchsetzungskraft. Doch die Diät-Fallen lauern überall. Wer sich zu viele kleine Ausrutscher erlaubt, wird schnell wieder zum Ausgangsgewicht zurückkehren. Enttäuschung, Wut und Zweifel sind dann oft die Folge.

Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer Schritt in Richtung Idealgewicht. Versuchen Sie nicht um jeden Preis die härteste Fastenkur durchzuziehen - auch kleine Veränderung im Essverhalten, können Früchte tragen. Wichtig: positiv Denken! Man ist auch mit ein paar Kilos zu viel auf den Hüften ein wertvoller Mensch. Momente der Schwäche sind ganz normal, sie sollten nur nicht zur Regel werden.

Geben Sie dem schlechten Gewissen keine Chance
Frustration

Bei kleinen Rückschlägen: Nicht verzagen!

Probieren Sie es doch mit Sport! Da kommt einem zwar oft der innere Schweinehund in die Quere, aber das schlechte Gewissen wird wieder ausgebügelt. Ein paar Sit-Ups vor den Fernseher, ein paar Mal die Woche 15 Minuten Lauftraining, und schon hat man die kalorienreichen Naschereien wieder verbrannt. Eine weitere Möglichkeit wäre ein Diät-Tagebuch.

Tragen Sie Erfolge und Misserfolge ehrlich ein und versuchen Sie den Fokus auf die bereits geschafften Hürden zu legen. Suchen Sie sich eine diätwillige Freundin oder einen diätwilligen Freund und gehen Sie die Sache gemeinsam an - geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid!

X

Login Registrieren