Diätmethoden

7-Tage Körner-Kur

Auf dem Weg zum Idealgewicht sollten Sie sich viele Körner in den Weg legen lassen! Bei der 7-Tage Körner-Kur handelt es sich um eine einwöchige Diät, die aus einer sehr ballaststoffreichen Ernährung besteht. Wie bei allen strengen Kuren sollte auch diese Diät nicht länger als eine Woche durchgeführt werden.


Die Idee:

Körner futtern für die schlanke Linie! Im Rahmen der 7-Tage Körner-Kur lässt eine sehr ballaststoffreiche Ernährung die Kilos purzeln. Während der Diät werden alle Arten von Reis und Getreide verzehrt, fetthaltige Milchprodukte, Fleisch und Fisch sind nicht erlaubt. Eine längerfristige Durchführung der Kur ohne die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wird nicht empfohlen, da es zu Mangelerscheinungen kommen kann.

Die Methode:

Gutes Getreide für ein gutes Gewicht. Bei der 7-Tage Körner-Kur verliert man innerhalb von wenigen Tagen einige Kilos. Erlaubt ist alles, was zur Familie der Körner gehört. Darunter fallen unter anderem Weizenschrot, Hirse, Hafergrütze, Naturreis, Gerstengrütze und Dinkelgrütze. Fettarme Milchprodukte sind nur selten erlaubt und auf Fisch, Fleisch und tierische Fette sollte generell verzichtet werden. Viel Flüssigkeitszufuhr (3-4 Liter pro Tag) ist bei dieser Kur besonders wichtig, da das Getreide im Darm aufquellt und es bei einem Flüssigkeitsmangel zu Verdauungsproblemen und Verstopfung kommen kann. 
Müsli-Riegel

Die Getreide-Kur reduziert Gewicht.


Während der Kur nimmt man jeden Tag eine andere Körnerart zu sich. Am Morgen bereitet man die Getreide-Mahlzeiten vor, teilt sie in drei Portionen und nimmt sie morgens, mittags und abends zu sich. Kombiniert werden die körnigen Speisen mit bestimmten Obstarten und Gemüsesorten. Diese ballaststoffreiche Ernährung ist sehr sättigend und man trotzt so dem Heißhunger. Insgesamt darf man pro Tag nur 900 Kalorien aufnehmen - so ist ein Verlust von bis zu 5 Kilos in einer Woche möglich.

Lesen Sie weiter: die Stärken und Schwächen der Diät
1 2

X

Login Registrieren