Dickmacher

Achtung: Finger weg von diesen 5 Lebensmitteln

Eine sexy Taille und ein flacher Bauch sind die Kernpunkte einer perfekten Silhouette. Wer fleißig im Fitnessstudio schwitzt, der kann mit Sit-Ups, Crunches und Co. dem Schwabbelbauch gezielt den Kampf ansagen. Doch auch die Ernährung spielt bei der Reduzierung des Bauchfetts eine große Rolle. Wir haben fünf Lebensmittel zusammengestellt, auf die Sie künftig lieber verzichten sollten. + Jetzt FACEBOOK-FAN werden! +

Immer öfter ist aktuell die Rede von den "5 verbotenen Lebensmittel", von denen man die Finger lassen sollte. Zur Reduzierung des Bauchfetts sind bestimmte Fette nämlich alles andere als förderlich. 

Grundsätzlich gilt: Essen Sie bestimmte Lebensmittel nur in Maßen und stellen Sie Ihre Ernährung nicht von einem Tag auf den anderen um. Verändern Sie Schritt für Schritt Ihren Ernährungsplan, so kann sich der Körper langsam an eine neue, bewusstere Lebensweise gewöhnen.

Zudem führt der komplette und radikale Verzicht auf beliebte Speisen schnell zu Heißhungerattacken. Gönnen Sie sich deshalb ruhig mal Ihre Lieblings-Pasta oder eine knusprige Semmel zum Sonntagsfrühstück.

"HeuteInForm" stellt Ihnen die "5 verbotenen Lebensmittel" vor:

Pommes Frites

Finger weg von frittierten Lebensmittel!

1. Frittiertes - Pommes Frites, Schnitzel oder Langos sind zwar für viele Menschen ein echter Hochgenuss, für die Figur sind solche Produkte jedoch leider Gift. Die Zubereitungsart ist einfach und schnell, aber durch das Brutzeln im heißen Fett werden die eigentlich gesunden Lebensmittel zu wahren Kalorienbomben.

Verzichten Sie beim nächsten Wirtshausbesuch lieber auf das traditionelle Wiener Schnitzel und greifen Sie zum Naturschnitzel mit einer großen Schüssel Salat als Beilage.

Lebensmittel Nummer 2 folgt auf Seite 2...
1 2 3 4 5 6

X

Login Registrieren